Kultur | Blog | Braunschweig

www.kulturblog38.net

Ausstellungseröffnung „WIR GLOTZEN WEITER“ an der HBK

Vorhang auf und man sieht: Nichts außer Nebelschwaden. Aber die Dunkelheit sorgt sofort für Spannung und Aufmerksamkeit beim Besucher. Ganz nebenbei bietet der kühle Wasserdampf eine willkommene Abwechslung zum schwülen Sommerklima an diesem Donnerstagabend. Im schummerigen Licht dringen wir weiter vor zum Zentrum der Installation „WIR GLOTZEN WEITER“ von Alice Angeletti und Swetlana König im „Schnittraum“ der Hochschule für Bildende Künste.

028Im Dunkel des Raumes öffnet sich ein weiterer Vorhang, man erkennt eine Wohnzimmerszene: Ein gemütliches Sofa, ein Sessel, schwach erleuchtet von einer Schirmlampe. Der kleine Raum ist bereits gut gefüllt, die Besucher auf dem Sofa wirken wie mit der Szene verschmolzen. Blicke werden ausgetauscht, treffen sich – dann richten sich die Augen der Besucher im Zimmer wieder auf einen Punkt rechts neben dem Türrahmen. Wir treten ein, erblicken den Rest der Wohnzimmereinrichtung, einen Beistell- und einen Fernsehtisch mit Röhren-TV, auf den sich sodann auch unsere Blicke richten. Wir sind eingetaucht in ein Wohnzimmeridyll mit ausgeprägtem Retrocharme – und Bodennebel. Aber das ist nicht das einzige, was hier nicht ganz zu stimmen scheint, was die Installation zu einem kleinen surrealen Traumerlebnis macht. Das wohnliche Ambiente wird von kahlen Wänden und der Enge des Raumes konterkariert. Die Stille, das gedämpfte Licht und eintretende Personen, die sich aus dem Dunkeln des Vorhangs lösen und den Raum betreten, versetzen uns in Spannung und lassen den Blick immer wieder von dem abschweifen, was uns mindestens genauso irritiert: Das sehr spezielle TV-Programm.

038

Swetlana König (links) und Alice Angeletti.

Die Installation ist ein Gemeinschaftsprojekt von Alice Angeletti und Swetlana König. Beide studieren Freie Kunst an der HBK, Swetlana bei Asta Gröting und Alice in den Klassen von Corinna Schnitt und  Michael Brynntrup. Beide haben Erfahrung mit Videoinstallationen und im Februar fiel der Startschuss für die Zusammenarbeit, in der die Künstlerinnen ihre jeweiligen Themenschwerpunkte zusammenführen.

„Ich beschäftige mich vor allem mit der visuellen Wahrnehmung, dem Sehen und Gesehen werden, mit Blicken und wie wir darauf reagieren“, erklärt Swetlana. Ihre Videoinstallation Guck! Watch! aus dem letzten Jahr widmet sich dem gleichen Themenkomplex und dürfte den meisten Braunschweigern sogar bekannt sein: Riesige schwarze Augen, die von der dreiseitigen Medienfassade der neueröffneten Volksbank-BraWo-„Toblerone“ hinabschauten.

Alice Angelettis künstlerisches Thema ist die Obsession, häufig in Szene gesetzt mit dunklen, morbiden Motiven. Die in Braunschweig lebende Italienerin hat bereits Ausstellungserfahrung im In- und Ausland gesammelt. Demnächst sind Werke von ihr in Berlin und Hannover zu sehen. Im „Schnittraum“ an der HBK möchte Angeletti mit den Erwartungen der Besuchern spielen, ihre Routinen und Gewohnheiten hinterfragen: „WIR GLOTZEN WEITER ist eine humorvolle Umkehrung der Blicke und des Blickwinkels“.

013cDigitales Stillleben? Ironische Brechung? Die Interpretation bleibe letztendlich dem Betrachter überlassen, meint Swetlana, die zu bedenken gibt, dass die Installation eigentlich noch besser zur Geltung komme, wenn man sie allein oder höchstens mit einer Handvoll Besucher betrachtete – ein süßer Wermutstropfen in Anbetracht von ein paar dutzend interessierten Besuchern vor Ort.

Besonderer Dank geht im Namen der Künstlerinnen an die Werkstattleiter Uwe Schulz und Peter Dargel.

(je)

Fotos: Stephen Dietl

Alice Angeletti & Swetlana König
„WIR GLOTZEN WEITER“
Schnittraum HBK HBK Geb. 5/ Raum 106 Eingang Pippelweg
Öffnungszeiten: 26.05.-28.05.2014 13-18 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23. Mai 2014 von in Ankündigungen, Berichte und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: